Ärzte Zeitung, 16.04.2007

Jeder Zweite mit Krebs wird geheilt

WIESBADEN (gwa). Etwa 210 000 der 420 000 Menschen in Deutschland, die jährlich neu an Krebs erkranken, können wieder gesund werden.

Denn inzwischen werden bei etwa der Hälfte der Betroffenen Tumoren in einem frühen Stadium entdeckt. Durch moderne Therapien werden 80 Prozent von ihnen geheilt.

Darauf wies der Präsident des diesjährigen Internisten-Kongresses, Professor Wolfgang Hiddemann, in Wiesbaden hin. Auch bei 25 Prozent derjenigen, bei denen Krebs im fortgeschrittenen Stadium diagnostiziert wird, ist Heilung möglich. Das trifft besonders auf Patienten mit Lymphomen und Leukämien zu.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Körperlich aktive Kinder werden seltener depressiv

Bewegen sich Kinder viel, entwickeln sie in den kommenden Jahren seltener depressive Symptome. Viel körperliche Aktivität könnte daher präventiv wirken. mehr »

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Star Trek und die Ethik der Medizin

Ärztliche Fortbildung sind immer dröge Veranstaltungen? Eine Veranstaltung in Frankfurt ist der medizinethischen Wertewelt von Raumschiff Enterprise auf den Grund gegangen - und zeigt, was Ärzte aus der Serie lernen können. mehr »