Ärzte Zeitung, 26.09.2007

Schwanger auch nach Krebstherapie

HEIDELBERG (eb). Allen Frauen in Europa soll nach einer Krebstherapie der Kinderwunsch ermöglicht werden. Dazu wurde in Brüssel die "Europäische Task Force zum Schutz der Fruchtbarkeit bei Frauen mit Krebserkrankungen" gegründet.

Dieses europäische Netzwerk greift auf die Erfahrungen des deutschen Projekts FertiPROTEKT zurück, zu dem 35 reproduktionsmedizinische Zentren an Universitäten gehören.

Um die Fruchtbarkeit von Frauen während einer Chemo- oder Strahlentherapie zu erhalten, gibt es viele Möglichkeiten. Eine davon ist die Entnahme von Eizellen vor der Therapie und die spätere In-vitro-Befruchtung.

Mehr Informationen im Internet unter www.fertiprotekt.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

"GOÄ-Novelle bis Ende 2017 ist sportliches Ziel"

Wann kommt die neue GOÄ? Im Interview mit der "Ärzte Zeitung" verrät GOÄ-Verhandlungsführer Dr. Reinhard genaueres. mehr »

"Harte Hand" schadet dem Schulerfolg

Den Lebenswandel eines Kindes kann ein sehr strenges Elternhaus negativ beeinflussen, belegt eine Studie. mehr »