Ärzte Zeitung, 26.09.2007

Schwanger auch nach Krebstherapie

HEIDELBERG (eb). Allen Frauen in Europa soll nach einer Krebstherapie der Kinderwunsch ermöglicht werden. Dazu wurde in Brüssel die "Europäische Task Force zum Schutz der Fruchtbarkeit bei Frauen mit Krebserkrankungen" gegründet.

Dieses europäische Netzwerk greift auf die Erfahrungen des deutschen Projekts FertiPROTEKT zurück, zu dem 35 reproduktionsmedizinische Zentren an Universitäten gehören.

Um die Fruchtbarkeit von Frauen während einer Chemo- oder Strahlentherapie zu erhalten, gibt es viele Möglichkeiten. Eine davon ist die Entnahme von Eizellen vor der Therapie und die spätere In-vitro-Befruchtung.

Mehr Informationen im Internet unter www.fertiprotekt.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Neuroprothese lässt Gelähmten wieder zugreifen

Eine Neuroprothese ermöglicht einem Tetraplegiker, mit einer Gabel zu essen. Sein Hirn wird dabei per Kabel mit Muskeln in Arm, Hand und Schulter verbunden. mehr »

Mord und Totschlag in deutschen Kliniken?

Eine umstrittene Studie zu lebensbeendenden Maßnahmen in Kliniken und Pflegeheimen erhitzt die Gemüter. mehr »

Bruch mit dem deutschen Verordnungssystem?

Eine Gesetzesänderung ermöglicht Ärzten seit kurzem, Cannabis zulasten der Kassen zu verschreiben. Der Patient bezieht Cannabis aus der Apotheke. Das neue Rechtskonstrukt sehen viele aber als "Systembruch". mehr »