Ärzte Zeitung, 28.02.2008

Altersgerechte Aufklärung zu Krebsprävention

Für Mädchen zwischen 12 und 17 Jahren bietet die Deutsche Krebshilfe in besonders attraktiver Weise Informationen zur Krebsprävention und Gesundheitsvorsorge an.

Auf einer kostenlosen DVD informieren Gynäkologinnen wie Professor Marion Kiechle aus München altersgerecht über das, was Mädchen bei Untersuchungen des Frauenarztes erwartet, und welche Möglichkeiten der Krebsprävention es gibt.

Auch die Impfung gegen humane Papillomaviren zur Prävention von Zervixkarzinomen wird thematisiert. Zugpferde für diese Projekt sind fünf bekannte Sängerinnen der Pop-Szene, die in Gesprächen Verhütung, gesunde Ernährung und Nichtrauchen thematisieren. (ple)

Die kostenlose DVD mit drei Stunden Info-Material kann bei der Deutschen Krebshilfe bestellt werden: www.maedchen-checken-das.de sowie E-Mail: deutsche@krebshilfe.de Telefon: 0228 / 7 29 90-0, Fax: / 7 29 90-11

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Körperlich aktive Kinder werden seltener depressiv

Bewegen sich Kinder viel, entwickeln sie in den kommenden Jahren seltener depressive Symptome. Viel körperliche Aktivität könnte daher präventiv wirken. mehr »

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Star Trek und die Ethik der Medizin

Ärztliche Fortbildung sind immer dröge Veranstaltungen? Eine Veranstaltung in Frankfurt ist der medizinethischen Wertewelt von Raumschiff Enterprise auf den Grund gegangen - und zeigt, was Ärzte aus der Serie lernen können. mehr »