Ärzte Zeitung, 04.12.2008

Buchtipp

Invasive Mykosen bei Krebspatienten

Bereits in der 5. Auflage seit 2002 ist das Buch "Pilzinfektionen bei Krebspatienten" von Herausgeber Professor Meinolf Karthaus aus Bielefeld erschienen.

Dies ist den raschen Entwicklungen auf diesem Gebiet, etwa bei der Labordiagnostik sowie bei der Medikation geschuldet. In erster Linie geht es in dem Buch um die Diagnostik und Therapie bei invasiven Mykosen, deren Inzidenz in den vergangenen Jahren stetig gestiegen ist. Im Buch werden die Anforderungen an die serologische und Kultur-Diagnostik sowie die PCR-Diagnostik erläutert. (ner)

Meinolf Karthaus (Hrsg.): Pilzinfektionen bei Krebspatienten, Georg Thieme Verlag, Stuttgart, 5. aktualisierte Auflage, 113 Seiten, kartoniert, Preis: 9,95 Euro, ISBN 978-3-13-137715-9

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Mehr Pneumonien unter Benzodiazepinen

Benzodiazepine sind bei Patienten, die an Morbus Alzheimer leiden, mit einer Häufung von Lungenentzündungen assoziiert. Für Z-Substanzen gilt das womöglich nicht. mehr »

Psychotherapie bei Borderline nur mäßig erfolgreich

Spezifische Psychotherapien sind bei Borderline-Patienten unterm Strich zwar wirksamer als unspezifische Behandlungen: Allerdings fällt die Bilanz in kontrollierten Studien eher mager aus. mehr »

KBV legt acht Punkte für eine Reformagenda vor

Rechtzeitig vor dem Bundestagswahlkampf und dem Start in eine neue Legislaturperiode hat die KBV ein Programm für eine moderne Gesundheitsversorgung vorgelegt. Was steht drin? mehr »