Ärzte Zeitung, 28.05.2009

Sanofi kauft sich in neue Krebswirkstoffe ein

PARIS (nös). Der Pharmahersteller Sanofi-Aventis hat zwei Wirkstoffkandidaten gegen solide Tumoren eingekauft. Wie das Unternehmen in Paris mitteilte, habe man mit dem kalifornischen Biotech-Unternehmen Exelixis eine Exklusivlizenz für XL147 und XL765 geschlossen.

Beide orale Wirkstoffe hemmen die Phosphoinositid-3-Kinase, die als Signalweg bei soliden Tumoren Bedeutung hat. Die Stoffe werden derzeit in Phase-I-Studien erforscht. Sanofi-Aventis sichert sich nach eigenen Angaben mit der Lizenz die weltweiten Exklusivrechte. Im Rahmen der Entwicklung werde man an Exelixis bis zu eine Milliarde Euro zahlen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Personal-Notstand auf deutschen Intensivstationen

Auf deutschen Intensivstationen fehlen mehr als 3000 Spezialpflegekräfte. Die Krankenhäuser wollen reagieren. Das Personal denkt über einen Großstreik nach. mehr »

HIV-Impfung generiert Immunantwort

Eine Impfung gegen HIV ist in frühen klinischen Studien. Erste Ergebnisse sind positiv. mehr »

Warum die Putzhilfe glücklich macht

Putzen, Wäsche waschen, Kochen: Viele Menschen empfinden all das als nervige Pflichten. Wer Geld hat, kann andere für sich arbeiten lassen - und fühlt sich dann zufriedener. Das haben Forscher herausgefunden. mehr »