Ärzte Zeitung, 28.05.2009

Sanofi kauft sich in neue Krebswirkstoffe ein

PARIS (nös). Der Pharmahersteller Sanofi-Aventis hat zwei Wirkstoffkandidaten gegen solide Tumoren eingekauft. Wie das Unternehmen in Paris mitteilte, habe man mit dem kalifornischen Biotech-Unternehmen Exelixis eine Exklusivlizenz für XL147 und XL765 geschlossen.

Beide orale Wirkstoffe hemmen die Phosphoinositid-3-Kinase, die als Signalweg bei soliden Tumoren Bedeutung hat. Die Stoffe werden derzeit in Phase-I-Studien erforscht. Sanofi-Aventis sichert sich nach eigenen Angaben mit der Lizenz die weltweiten Exklusivrechte. Im Rahmen der Entwicklung werde man an Exelixis bis zu eine Milliarde Euro zahlen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Künstliche Herzklappe raubt oft den Schlaf

Fast ein Viertel aller Patienten mit einer mechanischen Herzklappe klagt über Schlafstörungen. Die Ursache hat eine einfache Erklärung. mehr »

Das sind die Wünsche an die neue Weiterbildung

Am Freitag steht die Musterweiterbildungsordnung auf der Agenda des Deutschen Ärztetags. Wir haben dazu drei junge Ärzte und den BÄK-Beauftragen Bartmann befragt. mehr »

"Sportlich, unrealistisch, überkommen"

Am Donnerstagnachmittag debattiert der Deutsche Ärztetag über die GOÄ-Novellierung. Unsere Video-Reporter haben sich vorab dazu umgehört. mehr »