Ärzte Zeitung für Onkologen/Hämatologen, 06.08.2009

Universitätsmedizin Mannheim stark bei Krebs engagiert

NEU-ISENBURG (eb). Die Universitätsmedizin Mannheim ist das einzige deutsche Zentrum, das die Qualitätskriterien der EORTC (European Organisation for Research and Treatment of Cancer) in den vergangenen drei Jahren erfüllt hat.

Wie es in einer Mitteilung der Uniklinik Mannheim heißt, gehört das Zentrum aufgrund seiner großen Beteiligung an Studien zu den sogenannten "affiliated" Zentren. Die Universitätsmedizin Mannheim sei mit vier organbezogenen Schwerpunkten in den Arbeitsgruppen der EORTC vertreten: Tumoren des Gastrointestinaltraktes, des Stütz- und Weichgewebes, der Haut und der Lunge.

Topics
Schlagworte
Krebs (9890)
Klinik-Management (10842)
Krankheiten
Krebs (4848)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Mehr Metastasen

Immer mehr Männer mit Prostatakrebs in den USA haben schon bei der Diagnose Metastasen. Ihr Anteil hat sich fast verdoppelt. Auch die Inzidenz solcher Tumoren nimmt zu. mehr »

Deutsches Defizit

Diabetes-Prävention, Strategien gegen Polypharmazie, digitale Versorgungsangebote: Neue Initiativen gibt es zuhauf. Doch Patienten müssen davon wissen. Genauo daran hapert es aber. mehr »

"Einfache Ersttherapie ist für fast alle Patienten möglich"

Die antiretrovirale Therapie ist bei neu diagnostizierter HIV-Infektion stets angezeigt, und zwar unabhängig vom Stadium der Infektion oder der Helferzellzahl. mehr »