Ärzte Zeitung, 11.01.2010

Das Altern der Pilze als Forschungsmodell

FRANKFURT (eb). Vor kurzem hat an der Universität in Frankfurt /Main ein neuer Forschungsverbund seine Arbeiten aufgenommen. Thema ist die Rolle der Mitochondrien bei der Alterung. Untersucht werden die Grundlagen des biologischen Alterns durch eine mathematische Modellierung von experimentellen Daten, die an einfachen Alternsmodellen gewonnen werden. Modellorganismen sind die Bäckerhefe Saccharomyces cerevisiae und der Pilz Podospora anserina. Das Projekt wird vom BMBF für drei Jahre gefördert.

Infos: www.uni-frankfurt.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Neuroprothese lässt Gelähmten wieder zugreifen

Eine Neuroprothese ermöglicht einem Tetraplegiker, mit einer Gabel zu essen. Sein Hirn wird dabei per Kabel mit Muskeln in Arm, Hand und Schulter verbunden. mehr »

Mord und Totschlag in deutschen Kliniken?

Eine umstrittene Studie zu lebensbeendenden Maßnahmen in Kliniken und Pflegeheimen erhitzt die Gemüter. mehr »

KBV und Psychotherapeuten kritisieren Honorarbeschluss

BERLIN. Der erweiterte Bewertungsausschuss hat am Mittwochnachmittag gegen die Stimmen der KBV einen Beschluss zur Vergütung der neuen psychotherapeutischen Leistungen gefasst. mehr »