Ärzte Zeitung, 18.09.2010

Laser und Protonen zur künftigen Krebstherapie

DRESDEN (eb). In Gegenwart von Bundesforschungsministerin und Sächsischem Ministerpräsidenten wird in Dresden ein neues Kompetenzzentrum für Strahlenforschung in der Onkologie gegründet. Es entsteht ein Forschungsgebäude, in dem außer einer Behandlungseinheit zur Protonenbestrahlung nach derzeitigem Standard mittelfristig eine neuartige Anlage zur laserbasierten Protonentherapie aufgebaut wird.

Topics
Schlagworte
Krebs (10155)
Onkologie (7721)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Künstliche Herzklappe raubt oft den Schlaf

Fast ein Viertel aller Patienten mit einer mechanischen Herzklappe klagt über Schlafstörungen. Die Ursache hat eine einfache Erklärung. mehr »

Das sind die Wünsche an die neue Weiterbildung

Am Freitag steht die Musterweiterbildungsordnung auf der Agenda des Deutschen Ärztetags. Wir haben dazu drei junge Ärzte und den BÄK-Beauftragen Bartmann befragt. mehr »

"Sportlich, unrealistisch, überkommen"

Am Donnerstagnachmittag debattiert der Deutsche Ärztetag über die GOÄ-Novellierung. Unsere Video-Reporter haben sich vorab dazu umgehört. mehr »