Ärzte Zeitung, 04.10.2010

Frau ist Vorsorge-Managerin

BERLIN (eb). Aus Anlass des 58. Kongresses der Deutschen Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe (DGGG), der am Dienstag in München beginnt, betonte DGGG-Präsident Professor Rolf Kreienberg aus Ulm, wie wichtig die Frau für das gesamte Gesundheitssystem ist. Es lasse sich nur erahnen, welche Kosten im Gesundheitssystem eingespart werden, weil Frauen die Verantwortung nicht nur für ihre eigene Gesundheit, sondern auch für die ihrer Familie übernehmen. "Die beste Möglichkeit, Krankheitskosten zu verringern, ist es, Prävention zu betreiben. Und Prävention funktioniert nur über die Frauen!" so Kreienberg.

Der Kongress dauert noch bis zum kommenden Freitag, dem 8. Oktober.

www.dggg-kongress.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

So schädlich fürs Herz wie Cholesterin

Depressionen steigern bei Männern das Risiko fürs Herz ähnlich stark wie hohe Cholesterinwerte oder Fettleibigkeit. Das ergab eine aktuelle Analyse der KORA-Studie. mehr »

Den Berg im eigenen Tempo erklimmen

Medizinstudentin Solveig Mosthaf fühlt sich im Studium manchmal, als würde sie einen steilen Berg hinauf kraxeln. Sie wünscht sich mehr Planungsfreiheit – und die Möglichkeit, eigene Wege zu gehen. mehr »

Positive HPV-Serologie bringt bessere Prognose

Bei Patienten mit Kopf-Hals-Tumor ist eine positive HPV-16-Serologie mit einem verbesserten Überleben assoziiert. Das bestätigt jetzt eine US-Studie. Demnach liegt die Wahrscheinlichkeit für ein Fünf-Jahres-Überleben sogar 67 Prozent höher. mehr »