Ärzte Zeitung, 04.10.2010

Frau ist Vorsorge-Managerin

BERLIN (eb). Aus Anlass des 58. Kongresses der Deutschen Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe (DGGG), der am Dienstag in München beginnt, betonte DGGG-Präsident Professor Rolf Kreienberg aus Ulm, wie wichtig die Frau für das gesamte Gesundheitssystem ist. Es lasse sich nur erahnen, welche Kosten im Gesundheitssystem eingespart werden, weil Frauen die Verantwortung nicht nur für ihre eigene Gesundheit, sondern auch für die ihrer Familie übernehmen. "Die beste Möglichkeit, Krankheitskosten zu verringern, ist es, Prävention zu betreiben. Und Prävention funktioniert nur über die Frauen!" so Kreienberg.

Der Kongress dauert noch bis zum kommenden Freitag, dem 8. Oktober.

www.dggg-kongress.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Luftschadstoffe beeinträchtigen viele Organsysteme

Die Lunge gilt zwar als Eintrittspforte für Schadstoffe aus der Luft, kurz- und langfristige Gesundheitsschäden scheinen jedoch vor allem im Herzkreislaufsystem aufzutreten. mehr »

Für die Union ist Substitution von Ärzten kein Tabu

Nichtärztliche Gesundheitsberufe sollen stärker in die Versorgung eingebunden werden, fordert die Union. Ärztepräsident Montgomery benennt die Fallstricke für solche Pläne. mehr »

Frühe ART wirkt protektiv

Die frühe antiretrovirale Therapie (ART) schützt HIV-Patienten vor schweren bakteriellen Infektionen. mehr »