Ärzte Zeitung, 22.11.2010

Neuer Tomograph macht Krebs früher erkennbar

MÜNCHEN (dpa). Ein High-Tech-Gerät zur Krebsdiagnose wird im Münchner Klinikum rechts der Isar weltweit erstmals klinisch erprobt. Von dem Biograph mMR erhoffen sich die Mediziner, Tumoren früher zu erkennen.

Durch den Verbund von Magnetresonanz- und Positronen- Emissions-Tomographie werden zugleich Organe, ihre Funktionen und Zellstoffwechsel sichtbar, teilte das Klinikum mit. Dadurch seihen Ärzte nicht nur die Lage, sondern auch die Auswirkungen des Tumors. Die Untersuchungszeit betrage nur 30 Minuten, erläuterte der Hersteller Siemens.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

"GOÄ-Novelle bis Ende 2017 ist sportliches Ziel"

Wann kommt die neue GOÄ? Im Interview mit der "Ärzte Zeitung" verrät GOÄ-Verhandlungsführer Dr. Reinhard genaueres. mehr »

"Harte Hand" schadet dem Schulerfolg

Den Lebenswandel eines Kindes kann ein sehr strenges Elternhaus negativ beeinflussen, belegt eine Studie. mehr »