Ärzte Zeitung, 28.06.2011

CESAR-Preis für Krebsforschung verliehen

MAINZ (eb). Die Central European Society for Anticancer Drug Research (CESAR) hat Professor Thomas Efferth vom Institut für Pharmazie und Biowissenschaften - Therapeutische Lebenswissenschaften der Universität Mainz mit dem CESAR-Preis für translationale Krebsforschung 2011 geehrt.

Der Preis zeichnet Wissenschaftler für Beiträge aus der translationalen Forschung zur Entwicklung antitumoraler Wirkstoffe sowohl im präklinischen als auch klinischen Bereich aus.

Efferth arbeitet derzeit in Kooperation mit der Zhejiang Chinese Medical University in Hangzhou in China an einem Nachweis, dass die Verwendung von Heilkräutern gemäß der Pflanzenheilkunde der Traditionellen Chinesischen Medizin tatsächlich wirksam ist.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

"Digitalisierung lässt sich nicht klein hoffen"

Die Digitalisierung lässt sich nicht aufhalten, die Ärzte sollten sich daher aktiv daran beteiligen, appellierte der Blogger Sascha Lobo auf dem Ärztetag. mehr »

Alle wichtigen Videos vom Ärztetag

Digitalisierung, Angst vor Veränderung, Wunschminister: Die Ärztezeitung fasst für Sie die wichtigen Themen des Ärztetags in kurzen Videos zusammen. mehr »

Massive Technik-Pannen behindern Ärztetag

Nicht einsehbare Anträge, verschobene Abstimmungen: Technische Probleme machen Delegierten und Journalisten gestern unmd heute auf dem Ärztetag arg zu schaffen. mehr »