Ärzte Zeitung, 05.10.2011

Deutsche Krebshilfe hat jetzt eine Mediathek

KÖLN (eb). Die Deutsche Krebshilfe hat ihr Online-Angebot um eine Mediathek mit Filmen zum Thema Krebs erweitert.

Es handelt sich um fast 200 Beiträge aus dem TV-Magazin "in vivo", das die Deutsche Krebshilfe seit 2006 produziert, sowie um Ausschnitte aus Infofilmen.

Ein Video-Player ermöglicht das Abspielen ohne lange Ladezeiten.

Die Beiträge sind nach Tumorerkrankungen und übergeordneten Gebieten wie "Krebs bei Kindern", "Leben mit Krebs" und "Krebstherapien" sortiert. Eine Suchfunktion erleichtert das Navigieren.

www.krebshilfe.tv

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »