Ärzte Zeitung, 30.11.2011

Immer mehr Kranke mit Leberkrebs

ATLANTA (ple). In vielen Ländern der Welt steigt die Zahl der Patienten mit Leberkrebs. Das geht aus der Analyse von 32 Krebsregistern hervor, die Forscher der US-Krebsgesellschaft vorgenommen haben.

Der Anstieg der Leberkrebsrate ist vor allem in industrialisierten Ländern etwa Westeuropas und Nordamerikas zu verzeichnen (Cancer Epidemiol Biomarkes Prev 2011; 20: 2362-2368).

Zwischen 1993 und 2002 war die stärkste Zunahme der Leberkrebsinzidenz der Analyse zufolge in Großbritannien zu dokumentieren, und zwar um 6,2 Prozent pro Jahr bei Männern und um 6,9 Prozent bei Frauen.

In Deutschland liegen die entsprechenden Werte bei 4,8 und 3 Prozent pro Jahr. Die Daten basieren hier auf dem Register im Saarland.

Topics
Schlagworte
Krebs (10049)
Onkologie (7649)
Krankheiten
Leberkrebs (396)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Zahl der Behandlungsfehler stagniert

Die neue Statistik der Bundesärztekammer liegt vor. Sie zeigt, wo die meisten Behandlungsfehler passierten und wie die Schlichterstelle meistens entschied. mehr »

Abstimmung über Trumps Gesundheitsreform verschoben

Die Republikaner haben nicht genügend Stimmen für die Abschaffung von "Obamacare" zusammen, verschieben die Abstimmung im Kongress. Trump muss warten - das kann ihm nicht schmecken. Aber das Weiße Haus macht Druck. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »