Ärzte Zeitung, 22.05.2012

Online-Portal zu Myomen geht an den Start

NEU-ISENBURG (eb). Mit dem heutigen Tag geht das Online-Portal www.uterus-myomatosus.net offiziell an den Start.

Unterstützt von medizinischen Fachgesellschaften und einem interdisziplinär besetzten Ärztebeirat erhalten Frauen über das Fachportal neutrale und medizinisch-wissenschaftlich fundierte Informationen zu Myomen und sämtlichen Therapieformen.

Das neue Portal geht aber noch weiter: Es bündelt Experten an einem Ort und schafft ein kooperatives Netzwerk von Ärztinnen und Ärzten, die sich für eine bestmögliche Aufklärung und Behandlung von Frauen mit Myombeschwerden einsetzen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Resistente Keime bedrohen Fortschritte aus Jahrzehnten

Jeder vierte Todesfall durch Antibiotika-resistente Keime weltweit wird durch Tuberkulose (TB) bedingt. Um die Situation zu verbessern, reichen neue Arzneien aber nicht aus, betonen TB-Experten. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »