Ärzte Zeitung, 26.10.2012

Widerstand gegen Chemo

Die Tricks der Krebszellen

KÖLN (otc). Wissenschaftler der Uniklinik Köln haben einen Mechanismus entdeckt, der es Krebszellen ermöglicht, eine Chemotherapie unbeschadet zu überstehen.

Die Arbeitsgruppen um Professor Thomas Benzing und Professor Christian Reinhardt befassten sich mit dem Protein p53 (The EMBO Journal 2012; 31: 3961-3975).

Dieser "Wächter des Genoms" soll die Integrität des Erbmaterials einer Zelle intakt halten. Die von den Forschern untersuchten Tumorzellen beeinflussten die Qualität der p53-Funktion, heißt es in einer Mitteilung der Uniklinik.

Sie produzieren das Protein Apoptosis Antagonizing Transcription Factor, das p53 daran hindert, die Apoptose einzuleiten.

Dadurch überleben nicht mehr ganz intakte Zellen, die ihre DNA nur mangelhaft reparieren. Zudem nutzen manche Tumorzellen die Funktion von p53 für sich, und Chemotherapien werden wirkungsschwach.

Topics
Schlagworte
Krebs (9904)
Onkologie (7544)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Körperlich aktive Kinder werden seltener depressiv

Bewegen sich Kinder viel, entwickeln sie in den kommenden Jahren seltener depressive Symptome. Viel körperliche Aktivität könnte daher präventiv wirken. mehr »

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Star Trek und die Ethik der Medizin

Ärztliche Fortbildung sind immer dröge Veranstaltungen? Eine Veranstaltung in Frankfurt ist der medizinethischen Wertewelt von Raumschiff Enterprise auf den Grund gegangen - und zeigt, was Ärzte aus der Serie lernen können. mehr »