Ärzte Zeitung, 07.07.2015

Tumorimmunologie

Kooperation mit China

KIEL. Das Chinesisch-Deutsche Zentrum für Wissenschaftsförderung (CDZ) fördert die bilaterale Zusammenarbeit im Bereich der Tumorimmunologie in Kiel.

Für die kommenden drei Jahre fördert das CDZ die Kooperation von deutschen Immunologen auch am Kieler Standort, an der Medizinischen Fakultät der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU) und dem Universitätsklinikum Schleswig-Holstein (UKSH), mit chinesischen Partnerinstitutionen.

"Die Bewilligung gibt uns die Gelegenheit, im persönlichen Austausch gemeinsame Projekte im Bereich grundlagenorientierter und klinisch-translationaler Tumorforschung zu entwickeln", sagt Professor Dieter Kabelitz, Direktor des Instituts für Immunologie, der die deutsch-chinesische Kooperationsgruppe in Deutschland koordiniert. (maw)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »