Ärzte Zeitung, 07.07.2015

Tumorimmunologie

Kooperation mit China

KIEL. Das Chinesisch-Deutsche Zentrum für Wissenschaftsförderung (CDZ) fördert die bilaterale Zusammenarbeit im Bereich der Tumorimmunologie in Kiel.

Für die kommenden drei Jahre fördert das CDZ die Kooperation von deutschen Immunologen auch am Kieler Standort, an der Medizinischen Fakultät der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU) und dem Universitätsklinikum Schleswig-Holstein (UKSH), mit chinesischen Partnerinstitutionen.

"Die Bewilligung gibt uns die Gelegenheit, im persönlichen Austausch gemeinsame Projekte im Bereich grundlagenorientierter und klinisch-translationaler Tumorforschung zu entwickeln", sagt Professor Dieter Kabelitz, Direktor des Instituts für Immunologie, der die deutsch-chinesische Kooperationsgruppe in Deutschland koordiniert. (maw)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Neuroprothese lässt Gelähmten wieder zugreifen

Eine Neuroprothese ermöglicht einem Tetraplegiker, mit einer Gabel zu essen. Sein Hirn wird dabei per Kabel mit Muskeln in Arm, Hand und Schulter verbunden. mehr »

Mord und Totschlag in deutschen Kliniken?

Eine umstrittene Studie zu lebensbeendenden Maßnahmen in Kliniken und Pflegeheimen erhitzt die Gemüter. mehr »

Bruch mit dem deutschen Verordnungssystem?

Eine Gesetzesänderung ermöglicht Ärzten seit kurzem, Cannabis zulasten der Kassen zu verschreiben. Der Patient bezieht Cannabis aus der Apotheke. Das neue Rechtskonstrukt sehen viele aber als "Systembruch". mehr »