Ärzte Zeitung, 04.02.2016

P4-Medizin: Riesige Datenmengen als Speerspitze gegen Krankheiten

Wenn es nach den Vorstellungen der Protagonisten einer P4-Medizin - also präventiv, personalisiert, prädiktiv und partizipatorisch - geht, wird die künftige Medizin nicht mehr reaktiv und evidenzbasiert, sondern proaktiv sein. Im Vordergrund steht damit die Gesunderhaltung auf der Basis der Ergebnisse systemmedizinischer Forschung.

Ärzte Zeitung online für medizinische Fachkreise

Liebe Leserin, lieber Leser,

aus rechtlichen Gründen dürfen wir die Seite, die Sie abrufen wollen, nur Angehörigen medizinischer Fachkreise zugänglich machen.

Wenn Sie zu den Fachkreisen gehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein.

Der Zugang ist kostenlos.
Springer Medizin Login

Jetzt Einloggen

Sie haben noch keine Zugangsdaten?
Dann fordern Sie jetzt kostenlos Ihr persönliches Passwort an. »

Zugangsdaten vergessen?
Klicken Sie bitte hier »

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an registrierung@springermedizin.de oder rufen Sie den Kundenservice an
unter +49 (0) 6102 506-148
(Montag bis Freitag 9 - 17 Uhr).