Ärzte Zeitung, 07.06.2016

Preis

Ersatzkassen zeichnen Krebs-Selbsthilfenetz aus

HAMBURG. Die Selbsthilfegruppe NetzwerkStatt Krebs ist für ihre innovativen Unterstützungsangebote mit dem Hamburger Selbsthilfepreis der Ersatzkassen ausgezeichnet worden. Die Gruppe besteht aus jungen Krebspatientinnen, die eine Internetplattform mit lokalen Ansprechpartnern entwickelt haben. Ziel ist der Informationsaustausch. Die Frauen stehen überwiegend im Familien- und Berufsleben und fühlten sich durch traditionelle Selbsthilfegruppen nicht angesprochen. Der mit 1500 Euro dotierte Preis wurde zum dritten Mal vergeben. Der vdek will damit Selbsthilfegruppen in der Hansestadt ermutigen, ihr Engagement auch künftig fortzusetzen. In Hamburg gibt es 20.000 Aktive in über 1000 gesundheitsbezogenen Selbsthilfegruppen. (di)

Topics
Schlagworte
Krebs (10256)
Hamburg (437)
Krankheiten
Krebs (5078)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Medikamente auch einmal beherzt absetzen!

Viele Ärzte scheuen sich, Medikamente abzusetzen - obwohl sie wissen, dass dies Patienten oft hilft. Neuseeländische Wissenschaftler haben zwei paradoxe Gründe dafür gefunden. mehr »

Geht's auch etwas modischer in der Klinik?

Unsere Bloggerin Dr. Jessica Eismann-Schweimler hat Verständnis für die Klinik-Kleidungsvorschriften. Doch mit ein klein wenig Fantasie könnte man auch den unvermeidlichen Kasack hübscher gestalten, meint sie. mehr »

Sport im Alter schützt vielleicht vor Demenz

Dass Sport nicht Mord bedeutet, wissen Forscher schon lange. Jetzt haben Alters- und Sportwissenschaftler messen können, wie Sport das Gehirn im Alter verändert. Dient Fitness als Demenzprävention? mehr »