Ärzte Zeitung, 09.01.2013

Blasenkrebs

Faltblatt mit Infos zur Früherkennung

BERLIN. Infos zu Blasenkrebs und zu Optionen der Früherkennung stellt das Infozentrum für Prävention und Früherkennung (IPF) auf einem Faltblatt zur Verfügung.

Vor allem Raucher, bei denen das Risiko deutlich erhöht ist, sowie Menschen, die mit aromatischen Aminen in Kontakt kommen, sollten Krankheitsanzeichen ernst nehmen.

Das sind etwa Mitarbeiter der Chemie-, Stahl- und Lederindustrie, aber auch als Friseur oder Zahntechniker.so das IPF. Ärzten stehen eine Reihe von Untersuchungsmethoden zur Verfügung.

Eine Hilfe bei der Diagnostik sei ein Urintest, der das nukleäre Matrixprotein 22 (NMP 22) aufspürt, ein Eiweiß, das nur in Blasenkrebszellen erzeugt wird. (eb)

Das IPF-Faltblatt "Blasentumor" zum Herunterladen: www.vorsorge-online.de. Schriftliche Bestellung: IPF-Versandservice, PF 1101, 63590 Hasselroth (Titel des Infoblatts, Name, Adresse angeben!)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Neuroprothese lässt Gelähmten wieder zugreifen

Eine Neuroprothese ermöglicht einem Tetraplegiker, mit einer Gabel zu essen. Sein Hirn wird dabei per Kabel mit Muskeln in Arm, Hand und Schulter verbunden. mehr »

Mord und Totschlag in deutschen Kliniken?

Eine umstrittene Studie zu lebensbeendenden Maßnahmen in Kliniken und Pflegeheimen erhitzt die Gemüter. mehr »

Psychotherapie-Richtlinie steht vor holprigem Start

Der Start der neuen Psychotherapie-Richtlinie am 1. April löst bei den Beteiligten keine Begeisterung aus. Die Kritik überwiegt. Lesen Sie die aktuellen EBM-Ziffern. mehr »