Forschung und Praxis, 01.08.2005

Lungenkrebs: CHMP empfiehlt Erlotinib zur Zulassung

Der Ausschuß für Humanarzneimittel (CHMP) der Europäischen Arzneimittelagentur EMEA hat vor kurzem das orale Krebsmedikament Erlotinib (Tarceva) zur Zulassung empfohlen.

Es soll bei lokal fortgeschrittenem oder metastasierendem nicht-kleinzelligem Lungenkrebs (NSCLC) eingesetzt werden, wenn mindestens eine Chemotherapie wirkungslos war.

Der bereits in den USA und der Schweiz zugelassene orale Tyrosinkinase-Hemmer des Unternehmens Hoffmann-La Roche besetzt hochselektiv, kompetitiv und reversibel die ATP-Bindungsstelle der intrazellulären Tyrosinkinase des EGF-Rezeptors. Mit Erlotinib betrug die mediane Überlebenszeit in einer Phase-III-Studie 6,7, mit Placebo 4,7 Monate. (eb)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

"GOÄ-Novelle bis Ende 2017 ist sportliches Ziel"

Wann kommt die neue GOÄ? Im Interview mit der "Ärzte Zeitung" verrät GOÄ-Verhandlungsführer Dr. Reinhard genaueres. mehr »

"Harte Hand" schadet dem Schulerfolg

Den Lebenswandel eines Kindes kann ein sehr strenges Elternhaus negativ beeinflussen, belegt eine Studie. mehr »