Ärzte Zeitung, 24.08.2005

Vorteile für Kombination bei Lungenkrebs

NEU-ISENBURG (ikr). Die adjuvante Kombinationstherapie mit Vinorelbin und Cisplatin verbessert bei nichtkleinzelligem Bronchial-Ca (NSCLC) im Stadium II und IIIA die Überlebensrate, sofern der Tumor komplett entfernt wurde. Das ergab eine Phase-III-Studie, an der 840 Patienten mit NSCLC in den Stadien I, II oder IIIA teilnahmen.

407 Patienten erhielten nach der Op intravenös 16 Zyklen mit 30 mg/m2/Woche Vinorelbin (in Deutschland: Navelbine®) plus vier Zyklen mit 100 mg/m2 Cisplatin. Die übrigen 433 Patienten wurden nur nachbeobachtet, wie das Unternehmen Pierre Fabre Pharma mitgeteilt hat. Primärer Endpunkt der Studie war das Gesamtüberleben.

Die wesentlichen Ergebnisse: Die Patienten aus der Gruppe mit Kombitherapie überlebten im Median 65,8 Monate, die Patienten ohne postoperative Therapie nur 43,7 Monate. Von den behandelten Patienten in den Stadien II und IIIA lebten nach fünf Jahren noch signifikant mehr als in der Vergleichsgruppe.

Patienten im Stadium I profitierten nicht von der Therapie. Die Grad-3- und Grad-4-Toxizitäten (etwa Neutropenie, Übelkeit) in der Verumgruppe waren gut beherrschbar.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

So schädlich fürs Herz wie Cholesterin

Depressionen steigern bei Männern das Risiko fürs Herz ähnlich stark wie hohe Cholesterinwerte oder Fettleibigkeit. Das ergab eine aktuelle Analyse der KORA-Studie. mehr »

Den Berg im eigenen Tempo erklimmen

Medizinstudentin Solveig Mosthaf fühlt sich im Studium manchmal, als würde sie einen steilen Berg hinauf kraxeln. Sie wünscht sich mehr Planungsfreiheit – und die Möglichkeit, eigene Wege zu gehen. mehr »

Positive HPV-Serologie bringt bessere Prognose

Bei Patienten mit Kopf-Hals-Tumor ist eine positive HPV-16-Serologie mit einem verbesserten Überleben assoziiert. Das bestätigt jetzt eine US-Studie. Demnach liegt die Wahrscheinlichkeit für ein Fünf-Jahres-Überleben sogar 67 Prozent höher. mehr »