Ärzte Zeitung, 24.08.2005

Vorteile für Kombination bei Lungenkrebs

NEU-ISENBURG (ikr). Die adjuvante Kombinationstherapie mit Vinorelbin und Cisplatin verbessert bei nichtkleinzelligem Bronchial-Ca (NSCLC) im Stadium II und IIIA die Überlebensrate, sofern der Tumor komplett entfernt wurde. Das ergab eine Phase-III-Studie, an der 840 Patienten mit NSCLC in den Stadien I, II oder IIIA teilnahmen.

407 Patienten erhielten nach der Op intravenös 16 Zyklen mit 30 mg/m2/Woche Vinorelbin (in Deutschland: Navelbine®) plus vier Zyklen mit 100 mg/m2 Cisplatin. Die übrigen 433 Patienten wurden nur nachbeobachtet, wie das Unternehmen Pierre Fabre Pharma mitgeteilt hat. Primärer Endpunkt der Studie war das Gesamtüberleben.

Die wesentlichen Ergebnisse: Die Patienten aus der Gruppe mit Kombitherapie überlebten im Median 65,8 Monate, die Patienten ohne postoperative Therapie nur 43,7 Monate. Von den behandelten Patienten in den Stadien II und IIIA lebten nach fünf Jahren noch signifikant mehr als in der Vergleichsgruppe.

Patienten im Stadium I profitierten nicht von der Therapie. Die Grad-3- und Grad-4-Toxizitäten (etwa Neutropenie, Übelkeit) in der Verumgruppe waren gut beherrschbar.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Luftschadstoffe beeinträchtigen viele Organsysteme

Die Lunge gilt zwar als Eintrittspforte für Schadstoffe aus der Luft, kurz- und langfristige Gesundheitsschäden scheinen jedoch vor allem im Herzkreislaufsystem aufzutreten. mehr »

Für die Union ist Substitution von Ärzten kein Tabu

Nichtärztliche Gesundheitsberufe sollen stärker in die Versorgung eingebunden werden, fordert die Union. Ärztepräsident Montgomery benennt die Fallstricke für solche Pläne. mehr »

Partydrogen immer höher dosiert

Wiener Experten schlagen Alarm: Partydrogen wie Ecstasy und Kokain werden nach ihren Erkenntnissen wegen höherer Dosierungen und Reinheit immer gefährlicher. mehr »