Ärzte Zeitung, 29.01.2008

Zigarettenrauch zerstört Gen

NEU-ISENBURG (ikr). Rauchen fördert die Alterung. Eine der Ursachen: Toxine im Zigarettenrauch zerstören ein Gen namens Sirtuin (SIRT1). Das haben US-Forscher von der Uni von Rochester herausgefunden. Dieses Gen schützt den Organismus vor vorzeitigem Altern.

Ein Verlust des Gens SIRTI beschleunigt nach Angaben der Forscher aber nicht nur den Alterungsprozess, sondern fördert auch die Entstehung von Lungenkrankheiten wie COPD und Lungenkrebs, wie die Universität mitteilt.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »