Ärzte Zeitung, 15.06.2012

Veränderte Genaktivität bei Lungenkrebs

NEU-ISENBURG (eb). Unklare Krankheitssymptome der Lunge und der Atemwege müssen durch CT abgeklärt werden.

Wie bösartig sind die Knoten, die dabei entdeckt werden? Wissenschaftler aus dem DKFZ, der Thoraxklinik in Heidelberg und dem NCT Heidelberg suchen nach Biomarkern, um solche Befunde besser beurteilen zu können.

Sie prüften Zellen aus der Umgebung verdächtiger Knoten auf krebstypische Genveränderungen.

Dabei fiel das Gen Tenascin-C auf, das in Zellen in der Umgebung bösartiger Knoten deutlich aktiver ist als in unauffälligen Proben.

Die Forscher prüfen nun, ob anhand der gesteigerten Genaktivität Lungenkrebs besser diagnostiziert werden kann, teilt das DKFZ mit.

Topics
Schlagworte
Bronchial-Karzinom (570)
Organisationen
DKFZ (428)
Krankheiten
Bronchial-Karzinom (841)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »