Ärzte Zeitung, 18.11.2013

Schweiz

Chugai erwirbt Rechte an Ghrelin-Agonisten

LUGANO. Der Schweizer Pharmahersteller Helsinn hat der japanischen Roche-Tochter Chugai exklusive Vermarktungsrechte für seinen Ghrelin-Agonisten Anamorelin in Deutschland, Frankreich, Großbritannien, BeNeLux und Irland eingeräumt.

Finanzielle Details des Deals wurden nicht genannt. Anamorelin ist ein oraler Arzneimittelkandidat, der gegenwärtig in zwei Phase-III-Studien (ROMANA 1 und ROMANA 2) zur Behandlung von Anorexie-Kachexie bei Patienten entwickelt wird, die an einem nicht-kleinzelligem Lungenkrebs erkrankt sind.

Diese Tests wurden im Herbst 2011 begonnen und verliefen "erwartungsgemäß", heißt es. Anamorelin sei der erste Vertreter eines Ghrelin-Rezeptoragonisten. (cw)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Neuroprothese lässt Gelähmten wieder zugreifen

Eine Neuroprothese ermöglicht einem Tetraplegiker, mit einer Gabel zu essen. Sein Hirn wird dabei per Kabel mit Muskeln in Arm, Hand und Schulter verbunden. mehr »

Mord und Totschlag in deutschen Kliniken?

Eine umstrittene Studie zu lebensbeendenden Maßnahmen in Kliniken und Pflegeheimen erhitzt die Gemüter. mehr »

KBV und Psychotherapeuten kritisieren Honorarbeschluss

BERLIN. Der erweiterte Bewertungsausschuss hat am Mittwochnachmittag gegen die Stimmen der KBV einen Beschluss zur Vergütung der neuen psychotherapeutischen Leistungen gefasst. mehr »