Ärzte Zeitung, 04.06.2009

Erster Erfolg mit Melanom-Vakzine

ORLANDO(ple). Patienten mit einem metastasierten Melanom profitieren offenbar von einer therapeutischen Vakzine, die zusätzlich zur Standardtherapie mit Interleukin 2 verabreicht wird. In einer beim US-Krebskongress ASCO in Orlando vorgestellten Studie mit fast 200 Patienten lebten die geimpften Patienten im Median noch 17,9 Monate, in der Vergleichsgruppe noch knapp 13 Monate. Ein weiteres Thema der Tagung: Hormonersatztherapie und Rauchen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Vier von zehn Diabetes-Fälle ließen sich verhindern

Durch Abspecken von drei bis sechs Kilo in der Bevölkerung ließen sich 40 Prozent der Diabetesfälle verhindern. mehr »

Patientenakte wird zum Herzstück der Digitalisierung

Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe will bei der Digitalisierung weiter aufs Tempo drücken. Die elektronische Patientenakte wird dabei zum Motor der Vernetzung. mehr »

Lücken in der Hausarztmedizin wachsen

Gegenläufige Trends kennzeichnen die Bundesärztestatistik für 2016: Die Zahl der Ärzte erreicht ein neues Rekordhoch. Doch der Zuzug ausländischer Ärzte kompensiert die Probleme der Überalterung kaum. mehr »