Ärzte Zeitung, 28.09.2010

Remission nach Impfung gegen Melanom

NEW PORT BEACH (ple). Manche Patienten mit metastasiertem Melanom profitieren von einem Impfstoff, der aus patienteneigenen dendritischen Zellen hergestellt wird. US-Forscher berichten über eine Frau, bei der sogar eine komplette Remission gelungen ist (Oktober-Ausgabe von "Cancer Biotherapy and Radiopharmaceuticals" 2010; 25). Vor der Impfung waren körpereigene dendritische Zellen mit bestrahlten Tumorzellen inkubiert worden.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Personal-Notstand auf deutschen Intensivstationen

Auf deutschen Intensivstationen fehlen mehr als 3000 Spezialpflegekräfte. Die Krankenhäuser wollen reagieren. Das Personal denkt über einen Großstreik nach. mehr »

HIV-Impfung generiert Immunantwort

Eine Impfung gegen HIV ist in frühen klinischen Studien. Erste Ergebnisse sind positiv. mehr »

Warum die Putzhilfe glücklich macht

Putzen, Wäsche waschen, Kochen: Viele Menschen empfinden all das als nervige Pflichten. Wer Geld hat, kann andere für sich arbeiten lassen - und fühlt sich dann zufriedener. Das haben Forscher herausgefunden. mehr »