Ärzte Zeitung, 15.07.2015

Solarium

Ratgeber informiert über Krebsrisikofaktor

HAMBURG / BONN. Infos zu den Themen UV-Strahlung, Solarium, Hautkrebs und Prävention von Hautkrebs bietet der neue Präventionsratgeber "Ins rechte Licht gerückt: Krebsrisikofaktor Solarium" der Deutschen Krebshilfe und der Arbeitsgemeinschaft Dermatologische Prävention.

Solarien werden derzeit verstärkt als Urlaubsvorbereitung genutzt, erinnert die Deutsche Krebshilfe in einer Mitteilung. Der dadurch erworbene Eigenschutz vor UV-Strahlung ist allerdings gering. Die schädliche Wirkung der UV-Strahlung entfaltet sich dagegen in vollem Umfang. (eb)

Den Präventionsratgeber gibt es kostenfrei bei: Deutsche Krebshilfe, Postfach 1467, 53004 Bonn oder unter www.krebshilfe.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Neuroprothese lässt Gelähmten wieder zugreifen

Eine Neuroprothese ermöglicht einem Tetraplegiker, mit einer Gabel zu essen. Sein Hirn wird dabei per Kabel mit Muskeln in Arm, Hand und Schulter verbunden. mehr »

Mord und Totschlag in deutschen Kliniken?

Eine umstrittene Studie zu lebensbeendenden Maßnahmen in Kliniken und Pflegeheimen erhitzt die Gemüter. mehr »

Bruch mit dem deutschen Verordnungssystem?

Eine Gesetzesänderung ermöglicht Ärzten seit kurzem, Cannabis zulasten der Kassen zu verschreiben. Der Patient bezieht Cannabis aus der Apotheke. Das neue Rechtskonstrukt sehen viele aber als "Systembruch". mehr »