Ärzte Zeitung, 24.03.2004

Broschüre bietet Infos zum Thema Darmkrebs

NEU-ISENBURG (eb). Für Patienten, die an einem Kolonkarzinom erkrankt sind, für deren Angehörige und Freunde sowie für Interessierte gibt es jetzt die aktuelle Broschüre "Rat und Hilfe bei Darmkrebs" vom OnkoLogic Service in Düsseldorf.

Themen des Heftes sind vor allem die Früherkennung, Diagnose und Therapie. Im Abschnitt "Klassifikation des Tumors" werden das TNM-System (Tumor, Nodi, Metastasen) sowie die Einteilung der einzelnen Erkrankungsstadien vorgestellt, nach denen sich die Wahl der Therapie richtet.

Darüber hinaus enthält die Broschüre Tips für ein lebenswertes Leben mit der Erkrankung - etwa mit einem künstlichen Darmausgang - sowie die Adressen mehrerer Anlaufstellen für Rat- und Hilfesuchende. Schließlich gibt es Tips zum Thema Rehabilitationsmaßnahmen und Nachsorge.

Die kostenlose Broschüre kann bezogen werden beim OnkoLogic Service, Stichwort "Rat und Hilfe bei Darmkrebs", Postfach 19 02 45, 40212 Düsseldorf, Fax: 0211 / 13 28 07 sowie per E-Mail über die Adresse onkologie@ohcd.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Hohes Sterberisiko bei Ausbruch in der Adoleszenz

Wenn sich Typ-1-Diabetes in einem besonders vulnerablen Alter manifestiert, brauchen Betroffene viel Aufmerksamkeit. Sie haben ein hohes Risiko, an Komplikationen zu sterben. mehr »

100 Prozent Zustimmung

Die KBV-Vertreterversammlung präsentiert sich in neuer Einigkeit und richtet die Speere – wieder – nach außen. Klare Kante gegenüber dem Gesetzgeber und den Krankenhäusern. "Wir sind auf Kurs", meldete KBV-Chef Gassen. mehr »

Herz-Kreislauf-Risiko von Anfang an im Blick behalten!

Bei RA-Patienten sind Herz-Kreislauf-Erkrankungen die wichtigste Todesursache. Die aktuellen Therapiealgorithmen zielen nicht zuletzt darauf ab, die Steroidexposition zu begrenzen. mehr »