Ärzte Zeitung, 21.06.2005

Marathon bringt Spende für Stiftung LebensBlicke

Der Förderverein Stiftung LebensBlicke, Stiftung Früherkennung Darmkrebs hat gerufen - und 57 Laufbegeisterte sind gefolgt und haben beim MLP Marathon Rhein-Neckar mitgemacht. Zwölf Läufer haben die volle Distanz von 42,195 Kilometern zurückgelegt, und insgesamt zwölf Teams sind gemeinsam ebenfalls 504 Kilometer weit gelaufen, teilt der Förderverein mit.

Im Shirt der Stiftung LebensBlicke sind so 1008 Lauf-Kilometer durch Mannheim und Ludwigshafen zusammengekommen - Werbung für einen gute Zweck. Und mehr: Dank der Sponsoren Roche Diagnostics in Mannheim, der Barmer Ersatzkasse Ludwigshafen und des Unternehmens Preventis in Bensheim hat jeder gelaufene Kilometer fünf Euro für die Stiftung erbracht. Der Verein seinerseits hat die Summe noch verdoppelt. (eb)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Medikamente auch einmal beherzt absetzen!

Viele Ärzte scheuen sich, Medikamente abzusetzen - obwohl sie wissen, dass dies Patienten oft hilft. Neuseeländische Wissenschaftler haben zwei paradoxe Gründe dafür gefunden. mehr »

Geht's auch etwas modischer in der Klinik?

Unsere Bloggerin Dr. Jessica Eismann-Schweimler hat Verständnis für die Klinik-Kleidungsvorschriften. Doch mit ein klein wenig Fantasie könnte man auch den unvermeidlichen Kasack hübscher gestalten, meint sie. mehr »

Sport im Alter schützt vielleicht vor Demenz

Dass Sport nicht Mord bedeutet, wissen Forscher schon lange. Jetzt haben Alters- und Sportwissenschaftler messen können, wie Sport das Gehirn im Alter verändert. Dient Fitness als Demenzprävention? mehr »