Ärzte Zeitung, 21.06.2005

Marathon bringt Spende für Stiftung LebensBlicke

Der Förderverein Stiftung LebensBlicke, Stiftung Früherkennung Darmkrebs hat gerufen - und 57 Laufbegeisterte sind gefolgt und haben beim MLP Marathon Rhein-Neckar mitgemacht. Zwölf Läufer haben die volle Distanz von 42,195 Kilometern zurückgelegt, und insgesamt zwölf Teams sind gemeinsam ebenfalls 504 Kilometer weit gelaufen, teilt der Förderverein mit.

Im Shirt der Stiftung LebensBlicke sind so 1008 Lauf-Kilometer durch Mannheim und Ludwigshafen zusammengekommen - Werbung für einen gute Zweck. Und mehr: Dank der Sponsoren Roche Diagnostics in Mannheim, der Barmer Ersatzkasse Ludwigshafen und des Unternehmens Preventis in Bensheim hat jeder gelaufene Kilometer fünf Euro für die Stiftung erbracht. Der Verein seinerseits hat die Summe noch verdoppelt. (eb)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Zeit für aggressive Maßnahmen

Viel Geschwätz, wenig Taten: Zeit für aggressive Weichenstellungen in der Diabetes-Prävention, meinen Fachleute. Sie fordern die Lebensmittel-Ampel und Steuern auf ungesunde Produkte. mehr »

Beim Thema Luftschadstoffe scheiden sich die Geister

Gesundheitliche Gefahren von Luftverschmutzung sehen Pneumologen vorrangig als ihr Thema an. Doch die Meinung der Fachärzte darüber ist nicht einhellig. Das zeigt sich auch im Vorfeld ihrer Fachtagung. mehr »

Patienten vertrauen auf Online-Bewertungen

In welche Praxis soll ich gehen? Ihre Entscheidung fällen Patienten zunehmend anhand von Online-Bewertungen – eine Chance für Ärzte, so eine neue Studie. mehr »