Ärzte Zeitung, 05.08.2005

Daten zu neuem Darmkrebs-Mittel veröffentlicht

BERLIN (eb). Die beiden Unternehmen Schering und Novartis geben bekannt, daß sie Daten aus der Phase-III-Studie CONFIRM-2 veröffentlichen.

In der Studie wird der Nutzen einer Therapie mit der neuen Substanz PTK/ZK geprüft, und zwar zur Zweitlinientherapie bei fortgeschrittenem Dickdarmkrebs in Kombination mit dem FOLFOX-4-Schema.

PTK/ZK blockiert Rezeptoren für den Angiogenese-Faktor VEGF. Wahrscheinlich läßt sich der primäre Endpunkt der Studie, ein Überlebensvorteil mit der Substanz, nicht erreichen, hat das Gutachten eines unabhängigen Gremiums ergeben. Darauf wird in einer Mitteilung von Schering hingewiesen.

Beim sekundären Endpunkt, dem progressionsfreie Überleben, gab es jedoch einen Vorteil für die Kombination mit der neuen Substanz. Der Nutzen wurde vor allem bei Patienten mit hoher Konzentration von Laktatdehydrogenase im Blut nachgewiesen. Aufgrund dieser Ergebnisse wollen die Unternehmen die Zulassungsstrategien für PTK/ZK neu bewerten.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Epidemiologische Kaffeesatzleserei?

Verursacht oder verhindert der Konsum von Kaffee Krankheiten? Die Klärung solcher Fragen zur Ernährung ist methodisch ein richtiges Problem. mehr »

Trotz Budgetierung gute Chancen auf Mehrumsatz

Seit vier Jahren steht das hausärztliche Gespräch als eigene Leistung im EBM (03230) . Immer wieder ist daran herumgeschraubt worden. mehr »

Erstmals bekommt ein Kind zwei Hände verpflanzt

Ein achtjähriger Junge mit einer tragischen Krankheitsgeschichte bekommt zwei neue Hände. Die Op ist ein voller Erfolg: Anderthalb Jahre später kann er schreiben, essen und sich selbstständig anziehen. mehr »