Ärzte Zeitung, 09.02.2007

Info-Kampagne zu Darmkrebs in fünf Städten

NEU-ISENBURG (eb). Vor kurzem wurde die Kampagne "Dem Darmkrebs auf der Spur" gestartet. Bei dieser bundesweiten Aufklärungskampagne können Besucher in verschiedenen Städten an Informationstafeln und interaktiven Terminals erfahren, wie Darmkrebs entsteht, wie die Krankheit erkannt wird und wie die Betroffenen behandelt werden.

Die Infostände sind jeweils mittwochs bis samstags von 10 Uhr bis 20 für Besucher geöffnet. Der Eintritt ist frei. Initiiert wurde die Kampagne von der Internationalen Gesellschaft für Prävention und dem Unternehmen Roche Pharma. Die nächsten Termine:

  • 14.02.-17.02.: Roland-Center Bremen
  • 28.02.-03.03.: Main-Taunus-Zentrum Sulzbach
  • 07.03-10.03.: Ettlinger Tor Karlsruhe
  • 14.03.-17.03.: Rhein-Ruhr-Zentrum Mülheim a. d. Ruhr
  • 21.03.-24.03. Olympia-Einkaufszentrum München

Den Tourenplan gibt es unter: www.dem-darmkrebs-auf-der-spur.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Sind Computer bald die besseren Therapeuten?

Immer mehr Online-Psychotherapien drängen auf den Markt. Die meisten sind weder besonders einfühlsam noch allzu intelligent. Dennoch sind die Erfolge erstaunlich. mehr »

Kollege Computer, übernehmen Sie!

Eine computer-basierte Verhaltenstherapie kann Insomnie-Patienten den Schlaf zurückgeben. Der Erfolg ist ähnlich gut wie durch menschliche Therapeuten, bescheinigt ein kalifornischer Professor. mehr »

Kein frisches Geld in Sicht

Die umfassende Studien-reform soll zunächst ohne zusätzliches Geld auskommen. Darauf haben sich Bund und Länder geeinigt, wie aus dem vertraulichen Papier hervorgeht. mehr »