Ärzte Zeitung, 12.03.2007

Benefizkonzert für Darmkrebsopfer

DRESDEN (ag). Zu einem Benefizkonzert lädt die Stiftung LebensBlicke zur Früherkennung von Darmkrebs am Samstag, 17. März, nach Dresden ein. In der Frauenkirche tritt mit Professor Ludwig Güttler einer der besten Trompetenvirtuosen der Welt auf. Ab 20 Uhr wird er Komposition von Bach, Telemann und Mozart interpretieren.

Erklärtes Ziel der Stiftung LebensBlicke ist es, bis zum Jahr 2010 die Zahl der Darmkrebstoten durch Aufklärung und aktuelle Informationen auf die Hälfte zu senken, das heißt 15 000 Menschenleben pro Jahr zu retten. Dazu fehlt jedoch Geld.

Weitere Infos finden Sie im Internet unter www.lebensblicke.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Körperlich aktive Kinder werden seltener depressiv

Bewegen sich Kinder viel, entwickeln sie in den kommenden Jahren seltener depressive Symptome. Viel körperliche Aktivität könnte daher präventiv wirken. mehr »

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Star Trek und die Ethik der Medizin

Ärztliche Fortbildung sind immer dröge Veranstaltungen? Eine Veranstaltung in Frankfurt ist der medizinethischen Wertewelt von Raumschiff Enterprise auf den Grund gegangen - und zeigt, was Ärzte aus der Serie lernen können. mehr »