Ärzte Zeitung, 09.05.2007

CT-Koloskopie ist jetzt auch gut bei kleinen Polypen

ORLANDO (gwa). Die virtuelle Koloskopie mit CT hat Fortschritte gemacht: Inzwischen können etwa 90 Prozent aller Polypen ab 6 mm Größe sicher erkannt werden.

Vormals wurde nur jeder zweite Polyp zwischen 6 und 7 mm Größe mit CT entdeckt. Darauf wies Dr. Tyler Prout aus Madison beim Radiologenkongress in Orlando hin. Als Voraussetzung nannte Prout eine verbesserte Darmreinigung, Stuhlmarkierung mit Kontrastmittel und die 3D-Darstellung des Darms. Die CT-Kolografie sei besonders auch für Alte eine Option, so Dr. Anna Lev-Toaff aus Philadelphia.

Aber: Auch in Deutschland gibt es Diskussionen wegen der Strahlenbelastung, die bei der konventionellen Koloskopie kein Thema ist.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »