Ärzte Zeitung, 31.03.2008

Praxis-Zertifikat für Vorsorge gegen Darmkrebs

STUTTGART (ars). Niedergelassene Ärzte und Kliniken können ein Qualitätssiegel für die Darmkrebsvorsorge erwerben. Damit geben sie ihren Patienten das Signal, dass Untersuchungen bei ihnen sicher, hygienisch und schmerzfrei verlaufen. Anbieter des Zertifikats "Ausgezeichnete Vorsorgepraxis.

Ihre Premium Darmkrebsvorsorge - sicher, sauber, schmerzfrei" ist die Dekra Certification GmbH. Die Experten haben Qualitätsstandards etwa für Geräte, Notfallpläne, Sterilisation und Sedierung erarbeitet. In einer Visitation überprüfen sie, ob diese Kriterien erfüllt sind. Ist das der Fall, gibt es das drei Jahre gültige Siegel. Das Dienstleistungsunternehmen berät Interessenten zu Vorbereitung und Procedere. Zudem bietet es Aufklärungsbroschüren für Patienten, die im Wartezimmer ausgelegt werden können.

Informationen erhalten Sie bei: Dekra Certification GmbH, Elinor Lorenz-Ginschel, Tel.: 01 51 / 12 03 15 91, E-Mail: elinor.lorenz-ginschel@ dekra-certification.com

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Gröhes Sonnenschein-Politik

Bei der Eröffnung des Ärztetags weiß sich der Gesundheitsminister bei Partnern. Kritik hat Gröhe nur für den Koalitionspartner übrig und freut sich auf ein Wiedersehen beim Ärztetag 2018. mehr »

Berichte, Videos und Tweets rund um den Deutschen Ärztetag

Begleiten Sie den 120. Deutschen Ärztetag in Freiburg mit uns online. Die "Ärzte Zeitung" berichtet vom 23.-26.5. live und aktuell über alle wichtigen Ereignisse und Debatten. mehr »

"Turbolader einer Zwei-Klassen-Medizin"

Die Einheitsversicherung als Garant für Gerechtigkeit im Versorgungssystem? Aus Sicht von BÄK-Präsident Professor Frank Ulrich Montgomery eine fatale Fehleinschätzung. Die "Ärzte Zeitung" dokumentiert Auszüge aus seiner Ärztetags-Eröffnungsrede. mehr »