Ärzte Zeitung, 25.06.2008

Verdienste um Krebsvorsorge

Gastroenterologen ehren Dr. Christa Maar

Dr. Christa Maar (2. v. li.) erhält die Ehrenmitgliedschaft im bng von Dr. Marie-Luise Hermans (v. li.), Dr. Willibold Schiffelholz und Dr. Elmar Zehnter.

Foto: bng

BUDAPEST (eb). Der Berufsverband der niedergelassenen Gastroenterologen in Deutschland (bng) hat Dr. Christa Maar, Vorstand der Felix Burda Stiftung, für ihre Verdienste bei der Einführung der Koloskopie zur Darmkrebsvorsorge mit der Ehrenmitgliedschaft des Verbandes ausgezeichnet.

"Mit Eloquenz, Beharrlichkeit und großem persönlichen Einsatz ist es Frau Dr. Maar gelungen, das Thema Darmkrebs aus der Tabuzone zu holen", sagte Dr. Marie-Luise Hermans vom Vorstand des bng bei der Ehrung in Budapest.

Promoviert in Kunstgeschichte, ist Maar seit 1993 Präsidentin der Burda-Akademie zum Dritten Jahrtausend. Seit 2001 engagiert sie sich für die Aufklärung und Früherkennung von Darmkrebs. 2004 wird das Netzwerk gegen Darmkrebs gegründet, das wissenschaftliche Projekte zur Darmkrebsvorsorge initiiert.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »