Ärzte Zeitung, 09.06.2009

Hohes Darmkrebsrisiko für junge Erwachsene

ATLANTA(ars). Bei Erwachsenen unter 50 ist die Inzidenz von Kolonkarzinomen in den USA deutlich gestiegen - im scharfen Gegensatz zum allgemeinen Trend. Einer Studie zufolge hat sie sich zwischen 1992 und 2005 bei 20- bis 49-jährigen Männern um 1,5 Prozent jährlich erhöht, bei den 20- bis 29-jährigen sogar um 5,2 Prozent.

Als Ursache vermuten die Forscher Übergewicht, den Hauptrisikofakor für Darmkrebs. Relevant sei auch der Konsum von Fastfood, der sich von 1970 bis 1990 bei Kindern verfünffacht hat. Insgesamt sinkt die Darmkrebsrate derzeit bei Männern pro Jahr um 2,2, bei Frauen um 2,8 Prozent (CEBP 18, 2009, 1695).

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »