Ärzte Zeitung, 25.08.2010

Darmkrebs-Test für Kongressbesucher: Blutprobe genügt

STUTTGART (ars). Bei einer Aktion mit Bluttest auf Darmkrebs können Kongressbesucher in Stuttgart mitmachen. Zeit: Donnerstag, den 16. September von 11 bis 18 Uhr. Ort: Messestand des Unternehmens Epigenomics (Standnummer: C.2 Foyer F.34) beim Kongress der Deutschen Gesellschaft für Verdauungs- und Stoffwechselkrankheiten. Die Teilnehmer geben eine Blutprobe ab und erhalten das Resultat des Tests auf den Biomarker mSept9 innerhalb weniger Tage direkt nach Hause. Bei dieser Methode nutzt man die Tatsache, dass Tumoren bereits in frühen Stadien DNA ins Blut absondern, bei Darmkrebs ist es das methylierte Septin9-Gen. Die Sensitivität beträgt nach Angaben des Herstellers 70 Prozent, die Spezifität 90 Prozent. Einer prospektiven Studie mit knapp 8000 Probanden zufolge eigne sich der Septin9-Test für die reelle Vorsorge. Momentan wird er als Selbstzahlerleistung angeboten.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Körperlich aktive Kinder werden seltener depressiv

Bewegen sich Kinder viel, entwickeln sie in den kommenden Jahren seltener depressive Symptome. Viel körperliche Aktivität könnte daher präventiv wirken. mehr »

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Star Trek und die Ethik der Medizin

Ärztliche Fortbildung sind immer dröge Veranstaltungen? Eine Veranstaltung in Frankfurt ist der medizinethischen Wertewelt von Raumschiff Enterprise auf den Grund gegangen - und zeigt, was Ärzte aus der Serie lernen können. mehr »