Ärzte Zeitung, 09.09.2010

Vitamine verhindern Kolon-Ca-Rezidive nicht

BOSTON (mut). Mit Vitamin-Präparaten lassen sich nach einer Darmkrebs-Op Rezidive nicht verhindern, so das Ergebnis einer US-Untersuchung bei über 1000 Patienten. Zwar glauben viele Kolon-Ca-Patienten, sie könnten ihre Prognose mit Vitaminen etwas verbessern, in der Studie hatte die Selbstmedikation jedoch keine erkennbaren Auswirkungen: Sowohl bei der Rezidiv-Rate, dem progressionsfreien Überleben oder dem Gesamtüberleben gab es keine signifikanten Unterschiede zwischen Patienten mit und ohne Vitamin-Selbstmedikation, teilt das Dana-Farber Cancer Institute aus Boston mit.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

"GOÄ-Novelle bis Ende 2017 ist sportliches Ziel"

Wann kommt die neue GOÄ? Im Interview mit der "Ärzte Zeitung" verrät GOÄ-Verhandlungsführer Dr. Reinhard genaueres. mehr »

"Harte Hand" schadet dem Schulerfolg

Den Lebenswandel eines Kindes kann ein sehr strenges Elternhaus negativ beeinflussen, belegt eine Studie. mehr »