Ärzte Zeitung, 07.03.2011

Fortschritt bei DNA-Test auf Darmkrebs

NEU-ISENBURG (eis). Auf der Suche nach einem Screening-Test für Darmkrebs sind britische Forscher einen Schritt weitergekommen. Speziell ging es dabei um den Nachweis von veränderten DNA-Molekülen in den Fäzes.

Die Forscher haben dabei nach Mustern der sogenannten DNA Methylierung gesucht, mit denen sich zwischen Tumorzellen und harmlosen Polypen unterscheiden lässt (Gut 2011; 60: 499).

In einer Studie mit 261 Patienten sei die Unterscheidung mit solchen Markern mit hoher Genauigkeit gelungen. Nicht aus allen Darmpolypen entwickele sich nämlich Darmkrebs, so die Forscher.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »