Ärzte Zeitung, 23.03.2015

Felix Burda Stiftung

Schneller Check zum Darmkrebsrisiko erweitert

MÜNCHEN. Die Felix Burda Stiftung hat den online zugänglichen Schnell-Check-Darmkrebs erweitert: Außer zu Alter, familiärer Vorbelastung und Diabetes wird jetzt auch nach Ernährung, Bewegung, Blut im Stuhl, Polypen und Adenomen gefragt.

Als White-Label-Widget kann er farblich angepasst und kostenfrei auf Websites eingebunden werden. Über 616.000 User hätten das Vorgänger-Tool genutzt, um in zwei Minuten ihr Risiko zu ermitteln, teilt die Stiftung mit. (eb)

Sie finden den Check unter: www.schnell-check-darmkrebs.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Adiopositas-Op nötig, aber Kasse will nicht zahlen

Wenn der Antrag eines Adipositas-Patienten auf eine bariatrische Operation abgelehnt wird, bringt das Ärzte in eine schwierige Situation. Denn oft verschlechtert sich der Zustand des Betroffenen. mehr »

Immer mehr Nichtraucher erkranken an Lungenkrebs

In US-Kliniken tauchen immer häufiger Nichtraucher mit Lungenkrebs auf, vor allem Frauen sind betroffen. Das könnte am Passivrauchen liegen. mehr »

Wer nicht hören will, den soll die Kita künftig melden

Prävention mit Drohgebärden: Künftig will das Bundesgesundheitsministerium nicht nur mit Bußgeld drohen, sondern auch die Kitas einspannen, um die Verweigerer einer verpflichtenden Impfberatung herauszufischen. mehr »