Ärzte Zeitung, 30.09.2015

Darmkrebs-Prävention

Felix Burda Awards 2016 ausgelobt

MÜNCHEN. Die Felix Burda Stiftung verleiht am 17. April 2016 die Felix Burda Awards. Ab 30. September werden die Bewerbungen in drei Kategorien entgegengenommen, teilt die Stiftung mit. Die Ausschreibungsfrist endet am 11. Dezember 2015.

Engagierte Privatpersonen, Mediziner und Wissenschaftler, sowie Organisationen, Institutionen und Unternehmen jeder Größenordnung können sich jetzt wieder für den Felix Burda Award bewerben, heißt es in der Mitteilung. Voraussetzung sind herausragende Projekte für die Darmkrebsprävention in Deutschland und dem deutschsprachigen Ausland.

Eine unabhängige Expertenjury ermittelt die Nominierten und die Preisträger, so die Felix Burda Stiftung. Mit je 5000 Euro dotiert sind die Kategorien "Medizin & Wissenschaft" und "Engagement des Jahres". In der Kategorie "Betriebliche Prävention" werden Unternehmensaktionen gegen Darmkrebs gewürdigt.

Darüber hinaus wird je ein Award im Bereich Mittelstand und Großkonzerne undotiert verliehen. In diesem Jahr wurde Professor Magnus v. Knebel-Doeberitz vom Universitätsklinikum Heidelberg für seine Entdeckung eines Impfstoffs zur Prävention und Therapie von erblichem Darmkrebs ausgezeichnet. (eb)

Informationen sowie Unterlagen zur Ausschreibung gibt es auf: www.felix-burda-award.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Künstliche Herzklappe raubt oft den Schlaf

Fast ein Viertel aller Patienten mit einer mechanischen Herzklappe klagt über Schlafstörungen. Die Ursache hat eine einfache Erklärung. mehr »

Das sind die Wünsche an die neue Weiterbildung

Am Freitag steht die Musterweiterbildungsordnung auf der Agenda des Deutschen Ärztetags. Wir haben dazu drei junge Ärzte und den BÄK-Beauftragen Bartmann befragt. mehr »

"Sportlich, unrealistisch, überkommen"

Am Donnerstagnachmittag debattiert der Deutsche Ärztetag über die GOÄ-Novellierung. Unsere Video-Reporter haben sich vorab dazu umgehört. mehr »