Ärzte Zeitung, 08.06.2011

Übergewicht und Fette belasten die Leber stark

GÖTEBORG (hub). Daten von fast 900 Männern aus einem Beobachtungszeitraum von 40 Jahren haben schwedische Forscher ausgewertet.

Zwei Prozent der Teilnehmer entwickelten eine Leberzirrhose. Alle waren zu Beginn übergewichtig. Der BMI der Männer ohne Zirrhose lag hingegen unter 25.

Sowohl der BMI als auch erhöhte Blutfettwerte erhöhten das Zirrhoserisiko signifikant, teilt die Uni von Göteborg mit.

Da auch in Schweden immer mehr Menschen übergewichtig sind oder werden, befürchten die Forscher eine deutliche Zunahme an Zirrhosen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »