Ärzte Zeitung, 27.11.2006

Posaconazol erhält erweiterte Zulassung

MÜNCHEN (eb). Das Antimykotikum Posaconazol (Noxafil®) wurde von der Europäischen Kommission zur Prophylaxe und First-Line-Therapie bei oropharyngealer Candidose (OPC) zugelassen, teilt Essex Pharma mit.

Die erweiterte Zulassung der einzunehmenden Fertigsuspension zur Vorbeugung beziehe sich auf Risikopatienten mit Remissions-induzierender Chemotherapie bei akuter myeloischer Leukämie oder myodysplastischem Syndrom. Die Erweiterung für die OPC-Prophylaxe gelte für schwer erkrankte oder immunsupprimierte Patienten mit erwartetem schwachem Ansprechen auf eine topische Therapie.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Antibiotika gegen Rückenschmerzen

Verursachen Bakterien heftige Bandscheiben-Beschwerden? Für Forschungen zur Behandlung von Rückenschmerzen mit Antibiotika wurde jetzt der Deutschen Schmerzpreis verliehen. mehr »

QuaMaDi wird fortgesetzt

Aufatmen im Norden: KV und Kassen haben sich auf den Fortbestand des Brustkrebsfrüherkennungsprogramm QuaMaDi geeinigt. mehr »

Ethikrat sucht nach dem goldenen Mittelweg

Wann ist eine medizinische Zwangsbehandlung fürsorglicher Schutz, wann ein unangemessener Eingriff? Diesen Fragen widmet sich aktuell der Deutsche Ethikrat. mehr »