Ärzte Zeitung, 14.01.2010

Leukämie-Genatlas - Projekt wird gestartet

MÜNSTER/MÜNCHEN (eb). Wissenschaftler des Instituts für Medizinische Biomathematik in München erstellen seit 1. Januar 2010 einen Leukämie-Genatlas. Die José Carreras Leukämie Stiftung fördert das Projekt mit 117 600 Euro.

Die Datenbank soll ermöglichen, Forschungsergebnisse zu vergleichen, um so Doppeluntersuchungen zu vermeiden. Die Herausforderung des Projektes bestehe darin, dass neue molekulare Untersuchungsverfahren enorme Datenmengen produzieren, die mit speziellen Computerprogrammen ausgewertet werden, teilt die Stiftung mit.

www.carreras-stiftung.de

|

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Top-Meldungen

Diese giftigen Stoffe entstehen beim Weglasern von Haaren

Wenn Haare unterm Laserstrahl verdampfen, entstehen auch toxische Substanzen: Eine Gefahr für Ärzte und Patienten? mehr »

"Depressionen erklären solche Taten nicht"

Der Amokläufer von München, der Attentäter von Ansbach - beide sollen wegen psychischer Probleme in Behandlung gewesen sein. Experten schließen eine Depression als Erklärung jedoch aus. Wir erkären, wieso. mehr »

Kasse muss für Exoskelett aufkommen

Ein schwerbehinderter Patient hat Anrecht auf ein Exoskelett, so ein Sozialgericht. mehr »