Ärzte Zeitung, 14.01.2010

Leukämie-Genatlas - Projekt wird gestartet

MÜNSTER/MÜNCHEN (eb). Wissenschaftler des Instituts für Medizinische Biomathematik in München erstellen seit 1. Januar 2010 einen Leukämie-Genatlas. Die José Carreras Leukämie Stiftung fördert das Projekt mit 117 600 Euro.

Die Datenbank soll ermöglichen, Forschungsergebnisse zu vergleichen, um so Doppeluntersuchungen zu vermeiden. Die Herausforderung des Projektes bestehe darin, dass neue molekulare Untersuchungsverfahren enorme Datenmengen produzieren, die mit speziellen Computerprogrammen ausgewertet werden, teilt die Stiftung mit.

www.carreras-stiftung.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Selbstlernende Software erkennt Psychosegefahr

PCs denken anstatt nur zu berechnen: Big Data wird vielleicht schon bald die Psychiatrie umkrempeln. Selbstlernende Algorithmen erkennen das Psychoserisiko durch MRT-Aufnahmen, simple Apps warnen Patienten, wenn sie in eine Manie kippen. mehr »

Selbstlernende Software erkennt Psychosegefahr

PCs denken anstatt nur zu berechnen: Big Data wird vielleicht schon bald die Psychiatrie umkrempeln. Selbstlernende Algorithmen erkennen das Psychoserisiko durch MRT-Aufnahmen, simple Apps warnen Patienten, wenn sie in eine Manie kippen. mehr »

"Urteil ist verheerendes Signal"

Medi-Chef Baumgärtner ist enttäuscht vom Urteil des Bundessozialgerichts, das Vertragsärzten kein Streikrecht zubilligt. Den Kasseler Richtern attestiert er Mutlosigkeit – nun will er nach Karlsruhe ziehen. mehr »