Ärzte Zeitung, 25.08.2004

Uniklinik Erlangen erhält Zertifikat als Brustzentrum

Qualitätskriterien wie im DMP

MÜNCHEN (sto). Die Universitätsfrauenklinik Erlangen ist das erste zertifizierte Brustzentrum in Bayern. Um die Struktur- und Ergebnisqualität der Brustzentren vergleichbar zu machen, hat die Deutsche Krebsgesellschaft zusammen mit der Deutschen Gesellschaft für Senologie Kriterien für die Zertifizierung von Brustzentren festgelegt.

Bayerns Sozialministerin Christa Stewens sagte bei der Übergabe der Zertifizierungsurkunde, der Vorteil für die Patientinnen sei eine ständige Verbesserung der Behandlungskette von der Diagnose über die Therapie bis hin zur Nachsorge. Dies werde durch unabhängige Gutachter regelmäßig kontrolliert.

Im Brustzentrum der Frauenklinik Erlangen arbeiten seit Jahren auf Brustkrebs spezialisierte Gynäkologen, Radiologen, Pathologen und Strahlentherapeuten in wöchentlichen Tumorkonferenzen zusammen. Mit über 100 niedergelassenen Ärzten bestehe eine enge Zusammenarbeit, so Stewens. Zum Team gehören außerdem ein Sozialdienst und eine Psychologin. Die Verbesserung der Behandlungsqualität von Brustkrebs zähle zu den wichtigsten gesundheitspolitischen Herausforderungen, betonte die Ministerin.

Mit Vertretern der Selbstverwaltung bestehe Einvernehmen darüber, daß die für das DMP Brustkrebs auf bayerischer Ebene erarbeiteten Qualitätsmerkmale bei der Leistungserbringung auch für die Ausweisung eines Brustzentrums gelten sollen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

ALS ist mit Demenz eng verwandt

Stephen Hawking ist wohl der berühmteste Patient, der an Amyotropher Lateralsklerose leidet.Forscher haben nun herausgefunden, dass ALS und temporale Demenz eng verwandte Krankheitsbilder sind. Das könnte Einfluss auf das Diagnoseverfahren haben. mehr »

Innovationsfonds startet in die Versorgungsrealität

Der Innovationsfonds ist offiziell in die Umsetzungsphase gestartet. Die 300 Millionen Euro für das Jahr 2016 teilen sich 91 Versorgungs- und Forschungsprojekte. mehr »

Sind Computer bald die besseren Psychotherapeuten?

Immer mehr Online-Psychotherapien drängen auf den Markt. Die meisten sind weder besonders einfühlsam noch allzu intelligent. Dennoch sind die Erfolge erstaunlich. mehr »