Ärzte Zeitung, 19.01.2006

Startschuß für Referenzzentrum in München

MÜNCHEN (sto). Das Klinikum Rechts der Isar in München wird Referenzzentrum für das Mammographie-Screening. Die Leitung übernimmt Professor Sylvia Heywang-Köbrunner. Bundesweit sind fünf solcher Referenzzentren geplant.

Referenzzentren sind bereits in Bremen, Münster und Wiesbaden in Betrieb. Das fünfte soll noch in diesem Jahr in Hamburg eröffnet werden.

München sei der richtige Standort für ein solches Referenzzentrum, zumal "von hier aus entscheidende Impulse für eine ständige Fortentwicklung des Screenings ausgehen werden, beispielsweise was die Evaluation der Programme angeht," sagte Jan Sebastian Graebe-Adelssen, Geschäftsführer der Kooperationsgemeinschaft Mammographie.

Aufgaben des Referenzzentrums sind unter anderem die Betreuung der Ärzte in den Screening-Einheiten, die Fortbildung der beteiligten Ärzte und Fachkräfte, die Weiterentwicklung der Qualitätssicherung des Programms und die Auswertung der Ergebnisse.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »