Ärzte Zeitung, 05.05.2006

Fördert Therapie mit Mistel die Lebensqualität?

HEIDELBERG (eb). Trägt Misteltherapie dazu bei, daß sich Frauen mit Brustkrebs wohler fühlen? Das soll in einer Studie überprüft werden.

Die Ambulanz für Naturheilkunde und integrative Medizin der Uni-Frauenklinik Heidelberg bietet Brustkrebs-Patientinnen, die in einem fortgeschrittenen Krankheitsstadium sind, die Teilnahme an.

Untersucht wird, ob Therapie mit Mistelpräparaten die Lebensqualität bessert, Beschwerden verringert, eine depressive Stimmung lindert sowie Hormonwerte und Immunfaktoren positiv beeinflußt.

Tel.: 06221/56 377 04, Fax: 06221/ 56 54 33 oder E-Mail: frauenklinik. ambulanz.nhv@med.uni-heidelberg.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Künstliche Herzklappe raubt oft den Schlaf

Fast ein Viertel aller Patienten mit einer mechanischen Herzklappe klagt über Schlafstörungen. Die Ursache hat eine einfache Erklärung. mehr »

Das sind die Wünsche an die neue Weiterbildung

Am Freitag steht die Musterweiterbildungsordnung auf der Agenda des Deutschen Ärztetags. Wir haben dazu drei junge Ärzte und den BÄK-Beauftragen Bartmann befragt. mehr »

"Sportlich, unrealistisch, überkommen"

Am Donnerstagnachmittag debattiert der Deutsche Ärztetag über die GOÄ-Novellierung. Unsere Video-Reporter haben sich vorab dazu umgehört. mehr »