Ärzte Zeitung, 24.08.2006

Gute Quote beim Mammographie-Screening

67 000 Frauen sind bislang in Niedersachsen der Einladung gefolgt / Ärzte zufrieden

HANNOVER (cben). In Niedersachsen kommt die Hälfte aller eingeladenen Frauen zum Mammographie-Screening.

In den fünf Screening- Einheiten Nord, Nordwest, Hannover, Mitte und Süd sind bis zum 31. Juli 2006 rund 67 000 und damit 54 Prozent aller eingeladenen Frauen zwischen 50 und 69 Jahren zum Screening erschienen, teilte die Kassenärztliche Vereinigung Niedersachsen (KVN) am Montag mit.

Bei dieser Zahl seien die Frauen, die ohne Einladung erschienen sind und diejenigen, die ihren Termin verschoben haben, gar nicht mitgerechnet, hieß es.

Zudem sei die eben erst eröffnete Einheit Ost nicht mitgerechnet worden. Die KV wertet die Quote als Erfolg. KV-Vorsitzender Eberhard Gramsch: "Das Mammographie-Screening erfährt somit einen höheren Zuspruch, als die klassischen Vorsorgeuntersuchungen."

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Was neue Onkologika den Patienten tatsächlich bringen

Ist das Glas halb voll oder halb leer? Neue Onkologika haben die Überlebenszeit von Krebspatienten in den vergangenen zwölf Jahren im Schnitt um 3,4 Monate verlängert. Dieser Vorteil geht oft zulasten der Sicherheit. mehr »

Kassen und KBVdrücken aufs Tempo

Bisher trat die Selbstverwaltung bei der Digitalisierung eher als Bremser auf. Bei den Formularen geben KBV und Kassen jetzt Gas: Im Juli kommt der digitale Laborauftrag. mehr »