Ärzte Zeitung, 20.06.2008

Preis für Arbeit zur Entstehung von Brustkrebs

NEU-ISENBURG (ikr). Für seine Forschungen zur Bedeutung sogenannte "gestaltgebender" Proteine bei der Entstehung von Brustkrebs hat Dr. Norman Mangner den Herbert-Hartmann-Promotionspreis erhalten. Mit diesem mit 1000 Euro dotierten Preis wird jährlich die beste Promotion auf dem Gebiet der Onkologie am Universitätsklinikum Jena ausgezeichnet.

Mangner untersuchte vor allem das Verhältnis der beiden Proteine BMP-2 und BMP-3: Im Knochenstoffwechsel und bei der Embryonalentwicklung lösen beide gegenteilige Effekte aus. BMP-3 fungiert offenbar auch bei der Brustkrebsentstehung als Gegenspieler von BMP-2, dem allerdings eine janusköpfige Funktion zukommt: BMP2 kann sowohl förderlich als auch stoppend wirken.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Sind Computer bald die besseren Psychotherapeuten?

Immer mehr Online-Psychotherapien drängen auf den Markt. Die meisten sind weder besonders einfühlsam noch allzu intelligent. Dennoch sind die Erfolge erstaunlich. mehr »

Kollege Computer, übernehmen Sie!

Eine computer-basierte Verhaltenstherapie kann Insomnie-Patienten den Schlaf zurückgeben. Der Erfolg ist ähnlich gut wie durch menschliche Therapeuten, bescheinigt ein kalifornischer Professor. mehr »

Kein frisches Geld in Sicht

Die umfassende Studien-reform soll zunächst ohne zusätzliches Geld auskommen. Darauf haben sich Bund und Länder geeinigt, wie aus dem vertraulichen Papier hervorgeht. mehr »