Ärzte Zeitung, 11.03.2010

Kontrastmittel zur Diagnose bei Brustkrebs

BERLIN (eb). Wie das Unternehmen Bayer HealthCare mitteilt, hat es zur Entwicklung des Kontrastmittels Gadobutrol (Gadovist®) bei der Magnetresonanz-Tomografie (MRT) der Brustdrüse eine internationale Phase-III-Studie begonnen.

In der Studie werden Effektivität und Sicherheit beim Einsatz des Kontrastmittels in der Magnetresonanz-Mammografie untersucht. Das Präparat ist bereits für die häufigsten MRT-Untersuchungen zugelassen.

Topics
Schlagworte
Mamma-Karzinom (1377)
Gynäkologie (5462)
Organisationen
Bayer (1111)
Krankheiten
Mamma-Karzinom (2403)
Wirkstoffe
Gadobutrol (4)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Luftschadstoffe beeinträchtigen viele Organsysteme

Die Lunge gilt zwar als Eintrittspforte für Schadstoffe aus der Luft, kurz- und langfristige Gesundheitsschäden scheinen jedoch vor allem im Herzkreislaufsystem aufzutreten. mehr »

Kompromissvorschlag wieder zurückgezogen

Kaum verkündet, ist der Kompromiss zur Pflegeausbildung auch schon wieder vom Tisch. Die genauen Gründe sind unklar. mehr »

Für die Union ist Substitution von Ärzten kein Tabu

Nichtärztliche Gesundheitsberufe sollen stärker in die Versorgung eingebunden werden, fordert die Union. Ärztepräsident Montgomery benennt die Fallstricke für solche Pläne. mehr »